Inklusionslauf der Lebenshilfe Zollernalb
  15.06.2021 •     WLV Top-News WLV Breitensport Balingen

Die Lebenshilfe läuft - und wie! Zwei tolle Laufgruppen haben sich im Rahmen des AOK Firmenlaufs Balingen auf den Weg gemacht. Und Lebenshilfe-Mitarbeiter Carsten Heinz hat mal wieder eine Wahnsinns-Ultralauf-Aktion gestartet.

Normalerweise begleiten sie Heerscharen von Kindern, Erwachsenen, und Hunderte von Zuschauern: die Läuferinnen und Läufer der Lebenshilfe Zollernalb sind beim AOK Firmenlauf Balingen immer ganz groß mit dabei und vor allem – mittendrin!

Dieses Jahr ist noch nicht wieder alles so, wie wir uns das wünschen. Umso toller finden wir es, dass gleich zwei Laufgruppen der Lebenshilfe sofort gesagt haben: beim Firmenlauf, da sind wir wieder dabei!

Also machten sich zunächst Barbara, Stephan, Heike, Julia und Timo zusammen mit ihrer Lebenshilfe-Betreuerin Sabrina Schraag auf den Weg. In einer zweiten Gruppe gingen Ines, Simon, Jochen, Gabriele und Oliver an den Start, wieder begleitet von Sabrina Schraag.

Bei der Hitze war der Lauf gar nicht so einfach zu bewältigen. Zumal die Vorbereitung auch bei der Laufgruppe natürlich alles anderes als optimal war: Auch sie durfte ja monatelang nicht zusammen trainieren. Und trotzdem: Alle schafften es und können stolz sein, auch in diesem Jahr erfolgreich ihren Lauf absolviert zu haben! Wir gratulieren allen Läuferinnen und Läufern ganz herzlich zu dieser sportlichen Leistung! Wir hoffen, dass wir uns nächstes Jahr wieder gemeinsam zum Laufen treffen können.

Carsten Heinz schafft mal wieder Unglaubliches

Ein Urgestein in der Lebenshilfe und in der Balinger Lauf-Szene ist Carsten Heinz. Der MItarbeiter der Lebenshilfe Zollernalb und begeisterter Läufer hat es inzwischen zur Tradition gemacht, zum Startschuss des Inklusions- bzw. Firmenlaufs jedes Jahr vorab einen Ultralauf zu absolvieren, bei dem er an verschiedenen Einrichtungen der Lebenshilfe Zollernalb vorbeiläuft und so die Bewohnerinnen und Bewohner symbolisch mit zum Lauf nimmt.

Auch wenn es dieses Jahr keinen Startschuss in diesem Sinne für ihn gab, so lies er es sich dennoch nicht nehmen, seinen Ultralauf zugunsten der Lebenshilfe zu absolvieren. Um 5 Uhr morgens startete er und überquerte die Traufgänge der Schwäbisch Alb. 50 Kilometer kamen dabei raus, eine Wahnsinnsleistung, bei unsportlichen Temperaturen!

Bilder von seinem Lauf gibt es hier auf seinem Instagram-Kanal

Leider können wir dieses Jahr nicht alle zusammen laufen. Und trotzdem tut jeder Läufer des AOK Firmenlaufs Balingen etwas Gutes, denn von jeder Startgebühr geht 1 Euro an die Lebenshilfe Zollernalb – und die AOK Neckar-Alb legt noch einen Euro pro Läufer drauf. Es sind also aktuell bei mehr als 250 Läuferinnen und Läufer schon 500 Euro, das ist doch was!

Übrigens: Nachmelden ist immer noch möglich – am letzten Tag (16. Juni) kann man sich noch anmelden und virtuell laufen. Hier geht es zur Anmeldung

 

 

 

 

erstellt von BW-Running

bis zum...
 12. AOK Firmenlauf Balingen
 

Instagram

Facebook

Streckenverlauf