Balingen mit Strecke und Inklusionslauf als Pilotprojekt
  27.05.2021 •     Balingen

Dank der AOK Neckar-Alb gehen nicht nur 1 Euro der Startgebühr pro Teilnehmer, sondern noch 1 Euro an die Lebenshilfe.

Die Lebenshilfe ist auch dieses Jahr wieder mit dabei!

Ihr habt es schon mitbekommen: Der AOK Firmenlauf Balingen kann dieses Jahr wieder stattfinden! Eine Woche lang, von Donnerstag, 10. Juni bis einschließlich Mitt-woch, 16. Juni, kommen die Balinger Firmenläufer wieder in Bewegung und absolvieren ein 5km-Rennen.

Aufgrund der aktuellen Lage ist das noch nicht wie gewohnt in der Balinger Innenstadt möglich. Der Württembergische Leichtathletik-Verband als Ausrichter hat sich zusammen mit der Stadtverwaltung für dieses Jahr dennoch um eine Lösung vor Ort bemüht, die allen geltenden Corona-Regeln gerecht wird und keinen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefährden wird. Erstmals in der 12 Jahre langen Geschichte des Laufs wird er also „hybrid“ ausgetragen: virtuell und mit Strecke vor Ort!

Dieses Pilotprojekt wird nun erstmalig in Balingen getestet und soll, je nach Pandemie-Lage und Rückmeldung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, an den weiteren Standorten der AOK Firmenlauf-Serie BW-Running umgesetzt werden.

Teilnahme mit Strecke oder virtuell möglich

Die Lösung mit Strecke vor Ort funktioniert dabei folgendermaßen: Bei der Anmeldung stehen Zeiträume im Abstand von 15-30 Minuten zur Auswahl, von Donnerstag, 10. Juni bis einschl. Mittwoch, 16. Juni. Die Läuferinnen und Läufer wählen einen Zeitraum aus, zu dem sie verbindlich an der Startlinie auf den Balinger Feldern stehen werden. Maximal zwei Personen können innerhalb dieser 15 Minuten starten – so wird ein Gedränge vermieden und es kommt dennoch ein Wett-kampfgefühl auf – denn die Zeitmessung funktioniert nur mit auf der Brust getragener Startnummer. Die Zeitnahme startet automatisch beim Überlaufen des Starts und endet beim Zieleinlauf. Das Ergebnis ist wenige Sekunden später bereits online in der Ergebnisliste zu fin-den.

Beim virtuellen Lauf können die Teilnehmer Ort und Zeitpunkt ihres Laufs frei wählen. Die Streckenlänge von 5km bleibt gleich. Die Zeit wird selbst genommen und das Ergebnis manuell in die Liste eingetragen.

Inklusionslauf mit im Programm

Auch der beliebte Inklusionslauf zugunsten der Lebenshilfe Zollernalb ist dieses Jahr wieder ganz regulärer Teil des Programms, das war uns sehr wichtig. Die Lauf-Gruppe der Lebenshilfe wird auf eigene Faust ihr Rennen absolvieren. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Grup-pe starten kostenfrei und erhalten im Anschluss an ihr Rennen eine persönliche Urkunde.

Gleichzeitig ist jeder Teilnehmer des AOK Firmenlaufs ein Glücks-bringer für die Lebenshilfe: Denn von der Startgebühr des Laufs, egal ob virtuell oder mit Strecke absolviert, gibt der WLV je 1 Euro an die Lebenshilfe ab.

AOK verdoppelt Spende an Lebenshilfe

Von dieser Idee begeistert, sprang kurzerhand auch die AOK Neckar-Alb mit ins Boot und verdoppelt diesen Einsatz! Nun gehen also 2 Euro pro Teilnehmer an die Lebenshilfe Zollernalb. Martin Hummel, Stv. Geschäftsführer der AOK Neckar-Alb sagte dazu: „Der Inklusionslauf gehört traditionell zum Konzept des Balinger Laufs. Wir begrüßen es sehr, dass auch unter den veränderten Rahmenbedingungen daran festgehalten wird. Wir hatten bereits in den vergangenen Jahren das Laufprojekt der Lebenshilfe finanziell unterstützt und tun das gerne auch in diesem Jahr.“

Franziska Lehre, Leitung Fachbereich offene Hilfen der Lebenshilfe Zollernalb: „Wir hatten schon befürchtet, dass der Lauf dieses Jahr wieder ausfallen muss. Umso schöner ist es, dass wir doch teilnehmen können und wir sind sehr dankbar für das Engagement des WLVs und der AOK Neckar-Alb. Wir finden die Idee spitze!“

Meldeschluss für den Lauf vor Ort ist am 5. Juni. Für den virtuellen Lauf ist eine Anmeldung bis einschließlich 16. Juni möglich.

Hier geht es zur Anmeldung

 


bis zum...
 12. AOK Firmenlauf Balingen
 

Instagram

Facebook

Streckenverlauf